Meinungen und Rezensionen

20. September 2007 | Email | Jürgen S.:
Es ist ein Buch geworden, das mich begeistert, ein Buch zum Verlieben. Wenn ich es in die Hand nehme, um darin zu lesen und zu verweilen, spüre ich, mit wie viel Liebe, Leidenschaft und Herzblut Du Deine Anthologie geschaffen hast. Ein Buch, an dem ich mich nicht Sattlesen und Sattsehen kann, das ich nur ungern wieder aus der Hand lege. Ein Buchkunstwerk, auf das du stolz sein kannst und zu dem ich dir gratuliere!


20. September 2007 | Gästebuch | Monika:
Ein großes Lob für das Buch, dass ich heut bekam. Hab es erst von außen sehen können, da ich es meinem Manne zum Hochzeitstag schenken will, aber schon das war ein Erlebnis... Meine Hochachtung. Sehr gut gelungen. Weiteres berichte ich, wenn ich rein gesehen habe :)))


21. September 2007 | Email | Tanja:
Ich halte gerade das wirklich sehr gelungene Spinnennetz in den Händen! Superschöne Bilder - und die Fotos sind ebenfalls unglaublich schön! ;o) Da hast Du ein beeindruckendes Werk zusammengestellt! Und das sage ich nicht, weil ich selbst abgedruckt bin!


21. September 2007 | Gästebuch | Monika:
Es ist wunderwunderwunderschön geworden! Ich wünsche dir so sehr, dass es ein RIESENERFOLG für dich wird. Deine Mühe ist erkennbar und hat sich voll und ganz gelohnt!


22. September | Gästebuch | Werner:
Heute ist Dein Buch angekommen (nachdem der Götterbote gestern schon einmal vergeblich versucht hatte, es an den Mann zu bringen). Sehnsuchtsvoll habe ich es erwartet und kann sagen: es ist hervorragend gelungen! Liegt gut in der Hand und ist angenehm zu blättern. Die Fotos toll! Rundum ein gutes Buch, Du kannst zufrieden und stolz sein, wir, die Autoren können es auch sein. Möge es zahlreich unter die Leute gelangen und der Erotik, der Liebe, nützen.


26. September 2007 | Amazon | Manuel:
Was die Herausgeberin mit ihrem Einstandswerk geleistet hat, ist beeindruckend! Nicht nur die Koordination von über 70 Autoren und 17 Fotografen und die Textauswahl aus hunderten Einsendungen ist eine logistische Meisterleistung, nein, die Ausstattung des Buches ist überwältigend! Ein schwerer, schwarzer Einband, ein Lesebändchen, Hochglanzfotos in s/w und bunt. Allein der Anblick des Buches ist eine Freude!

Natürlich lohnt sich auch das Lesen der facettenreichen Gedichte. :o) Von verspielt, neckisch, bis hin zu ganz eindeutig zweideutigen Texten findet das Lyrikherz alles, was es begehrt, um sich ein paar schöne Momente (und Vorstellungen) zu machen. :o) Die Fotos, die sowohl Frauen als auch Männer zeigen, tun ihr Übriges - schnell ist man auf Gedankenreise.

Aus dem Klappentext: "Ein fesselndes, wortintensives Sinnesrauschen lädt zur Flucht aus dem Alltag ein." So ist es.


28. September 2007 | Gästebuch | Ela:
Gestern Abend hielt ich das Buch schon in Händen und las mich durch, ohne mich umzuziehen und Essen zu machen.

Ein wirkliches Kunstwerk, heiße Schwüre und verdammt gute Fotografien, weltbeste Kunstwerke - das erinnert mich an einen Düsseldorfer Maler, bei dem ich oft bei einer Vernissage saß, wir - gleiches Alter - gleiche Schule - damals - ER setzt solche Motive mit dem Bleistift um, dass man berührt ist - so ästhetisch und schön und lebendig.

Ich freue mich, dass es ein solcher Knaller geworden ist für Dich - für mich - für alle Beteiligten.


06. Oktober 2007 | Gästebuch | Uli:
Das Sappho-Buch kam an - es ist materiell und gestalterisch gut gelungen! Nun muss ich es aber erst mal lesen. Dann sage ich wieder etwas dazu.


12. Oktober 2007 | Gästebuch | Bellis:
Es ist ein wirklich schönes Werk geworden. Edel sieht es aus, sowohl hinsichtlich der Textgestaltung als auch wegen der Fotos - die sind ja Spitzenklasse! Und sie bilden zusammen mit den ausgewählten Texten eine harmonische Einheit. Hach, ich freue mich ja über das lecker Kerlchen neben meinem Gedicht. ;o) Großes Lob also an Dich!


07. November 2007 | Pressemitteilung:
Pressemitteilung zur freien Verfügung: "Das Spinnennetz der Sappho"


04. März 2008 | Kommentar | Monika B.:
Dieses, schon von außen ansprechende Buch liegt einem schwer in Händen ist aber, erst einmal geöffnet, wunderbar leicht. Diese Luftigkeit erreicht es nicht zuletzt mit seinen wunderschönen Bildern unterschiedlicher Erotik. Die lyrische Vielfalt dieses Buches hielt mich wie Sheherazade bis zum Schluss in seinem Bann. Das einzige was ich hätte ändern mögen, ist das schwarze Band... ein rotes vielleicht oder rot/oranges, hätte mir persönlich mehr zugesagt. Dieses Buch ist wirklich mehr als gelungen und ich kann es nur empfehlen...


10. März 2008 | Nachricht | Uwe:
Erlauben Sie mir bitte, es bei einem schlichten Kompliment für Ihr bisheriges Buchprojekt, welches verknüpft erschließbar ist. Es scheint eine bibliophile Kostbarkeit entstanden. Vielmehr möchte ich mein Kompliment aber auf den dahinter stehenden Mut und die konzeptionelle Weitsicht beziehen dürfen.

So wünsche ich Ihnen allseits Erfolg und weitere solch erfüllende Projekte. In Verehrung gleicher Hochachtung und dem Dank, dass Persönlichkeiten wie Sie anregen und Mut geben.


zur Startseite